Am Schmittenbach
Neubau 3 Mehrfamilienhäuser

Auf dem leicht abfallenden Gelände einer Gärtnerei verteilen sich drei polygonale Volumen in einem lockeren Ensemble. Die Absetzung vom Schmittenbach im Westen erzeugt eine grosszügige, durchgehende Gartenfläche vor den Gebäuden. Die beiden identischen Volumina gegen Südwesten vermitteln gegenüber dem Friedhofsgelände und der Kleinmassstäblichkeit des Dorfkerns. Zur Strasse im Norden hin wird ein drittes, leicht grösseres Volumen platziert. Die Gebäude sind als kompakte Zwei- und Dreispänner organisiert, die 24 Wohnungen dadurch optimal ausgerichtet. Ein Grossteil der Wohnungen verfügt über drei Fassadenseiten. Die Putzfassaden der drei Gebäude sind in leicht verschiedenen Grüntönen gehalten. Der Sockel ist jeweils in einem eingefärbten Beton abgesetzt. Die Treppenhäuser zeigen sich in kontrastierenden, dunklen Violetttönen. An den Ecken werden die Volumen durch Loggien und Gartensitzplätze mit integrierten Aussenschränken aufgelöst. Die Beschränkung auf drei Fenstertypen - französisches Fenster, halbhohes Fenster und Hebeschiebefenster – erzeugen ein ruhiges Fassadenbild.

Am Schmittenbach · Stäfa, Schweiz · 2014–2017

a01 staefa 1607 02
1/5
2064 staefa 5
2/5
2064 situationsplan 1000
3/5
2064 eg 500 2
4/5
2064 dg 500 2
5/5
Am Schmittenbach