06.11.2015

5. Rang beim Wettbewerb Bezirksanlage Winterthur

HDPF landet beim zweistufigen Generalplanerwettbewerb für die Erweiterung der Bezirksanlage Winterthur auf dem 5. Rang. Die Jury vermag insbesondere die Kompaktheit und innere Organisation der ersten Ausbauetappe zu überzeugen.

Auszug aus dem Jurybericht: "Die Verfassenden wählen den Ansatz des ablesbaren Weiterbauens: Das sichtbar von zwei Autoren erstellte Bezirksgebädue wird durch ein Dachgeschoss mit kontrastierender Fassade aufgestockt. Rückwärtig zu den Bahngeleisen wird ein einfacher, rechteckiger Gefängnisneubau mit drei Geschossen platziert. Insgesamt entsteht eine komapkte, übersichtliche Gesamtanlage. Das fünfte Vollgeschoss als Raumerweiterung auf dem Bezirksgebäude ist dank dessen Binnenlage im Areal trotz benachbarter Quartiererhaltungszone gut denkbar, die seitlichen Rücksprünge sind allerdings lediglich baurechtlich zu begründen. Der Gefängnisneubau tritt durch seine Dreigeschossigkeit wohltuend zurückhaltend in Erscheinung."