Medien

HDPF im Gespräch. Erfahren Sie was Presse und Medien über uns zu sagen haben.

Entdecken Sie aktuelle Berichte und Meldungen unserer neusten Projekte, Tätigkeiten sowie andere wissenswerte Ereignisse rund um unsere Unternehmung.

Inside HDPF

1. Rang beim Wettbewerb Mittelfeldstrasse

15.12.2017

 

HDPF kann den Studienauftrag im eingeladenen Verfahren an der Mittelfeldstrasse in Küsnacht für sich entscheiden. Geplant ist der Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 15 Mietwohnungen in durchgrünter Umgebung. Die Architektur des Projektes wird durch die umlaufenden Metallgeländer und die zurückhaltende, monochromatische Materialiserung geprägt. Im Inneren fächern sich flexible Raumfolgen nach Süden hin auf.

Studienauftrag Rüttimann Areal Siebnen

13.12.2017

 

HDPF wurde eingeladen, in einem Studienauftrag ein städtebauliches Konzept mit identitätsstiftendem Charakter auf dem Areal der ehemaligen Möbelfabrik Rüttimann in Siebnen zu erarbeiten.

BMW e-drive

20.09.2016

HDPF setzt mit dem BMW i3 auf nachhaltige Mobilität. Die neuen Fahrzeuge sind geruchs- und emissionsfrei  für unsere Mitarbeiter die perfekten Begleiter in der Stadt und Umgebung.

2. Rang beim Wettbewerb Schulanlage Riedmatt

19.05.2016

 

HDPF landet beim offenen Wettbewerb für die Erweiterung der Schulanlage Riedmatt in Zug auf dem 2. Rang. Die Jury beurteilt insbesondere das volumetrische Weiterdenken des Bestandes als positiv.

Auszug aus dem Jurybericht: "Die Projektverfassenden ergänzen das heutige Schulhaus mit einem winkelförmigen Neubau, der sich wie ein Passstück an den Bestand anschmiegt. In der Art und Weise wie dies ausformuliert ist, entsteht durch die neue Konfiguration ein einheitlicher Gebäudekörper mit vier einspringenden Ecken. Angebunden an diese sind jeweils vier unterschiedliche gestaltete Aussenräume Die Hauptzugänge zur Primarschule und zum Kindergarten erfolgen wie bisher von Norden über die Quartierstrasse Riedmatt."

5. Rang beim Wettbewerb Bezirksanlage Winterthur

06.11.2015

 

HDPF landet beim zweistufigen Generalplanerwettbewerb für die Erweiterung der Bezirksanlage Winterthur auf dem 5. Rang. Die Jury vermag insbesondere die Kompaktheit und innere Organisation der ersten Ausbauetappe zu überzeugen.

Auszug aus dem Jurybericht: "Die Verfassenden wählen den Ansatz des ablesbaren Weiterbauens: Das sichtbar von zwei Autoren erstellte Bezirksgebädue wird durch ein Dachgeschoss mit kontrastierender Fassade aufgestockt. Rückwärtig zu den Bahngeleisen wird ein einfacher, rechteckiger Gefängnisneubau mit drei Geschossen platziert. Insgesamt entsteht eine komapkte, übersichtliche Gesamtanlage. Das fünfte Vollgeschoss als Raumerweiterung auf dem Bezirksgebäude ist dank dessen Binnenlage im Areal trotz benachbarter Quartiererhaltungszone gut denkbar, die seitlichen Rücksprünge sind allerdings lediglich baurechtlich zu begründen. Der Gefängnisneubau tritt durch seine Dreigeschossigkeit wohltuend zurückhaltend in Erscheinung."

Outside HDPF

DIVISARE Books x HDPF

22.12.2017

 

Die Architekturfotografie ist heute eines der wichtigsten Medien für die Aufzeichnung, Dokumentation, Kommunikation und gemeinsame Nutzung von Architektur und konstruiertem Raum. Sie ist in der Lage, die Dimensionen und den Charakter eines Ortes sowie die damit verbundenen Emotionen zu vermitteln. Eine architektonische Publikation wäre ohne solche Bilder undenkbar. DIVISARE Books zeigt das Haus Meister in einem Foto-Essay des Schweizer Fotografen Valentin Jeck.

Mobiles Wohnen am Vulkanplatz

05.10.2017

 

Auf dem Geerenweg-Areal in Altstetten realisiert die Stiftung für bezahlbare und ökologische Wohnungen - Einfach Wohnen SEW eine temporäre Siedlung mit 33 Wohnungen. Neben einer innovativen Durchmischung der Mieterschaft ermöglicht das Projekt bezahlbare Mietzinse und Wohnen nach energetisch und ökologisch vorbildlichem Standard. Voraussichtlich ab Herbst 2018 werden die Wohnungen durch das Jugendwohnnetz JUWO an Junge in Ausbildung vermietet und durch die Zürcher Fachorganisation AOZ Asylsuchende untergebracht werden.

In einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Vorarlberger Architekten Johannes Kaufmann und dem Appenzeller Bauleiter Urs Schläpfer konnte HDPF die Totalunternehmer-Submission für sich entscheiden. Die mobile Anlage wird in modularer Bauweise erstellt. Die Holzmodule werden in der Produktionsstätte vorgefertigt und vor Ort montiert.

HDPF-Anthologie im Quart Verlag

05.04.2017

Wir freuen uns über die Publikation unserer bisherigen Arbeit in der Reihe Anthologien des Quart Verlages.

Der Kurfürstenpark in der Zürichsee Zeitung

09.09.2015

Die Zürichsee-Zeitung berichtet über unser Projekt für den Umbau der historischen Villa Kurfürst und den Neubau von vier gehobenen Eigentumswohnungen im Kurfürstenpark in Weesen.

Generation 2015 - Wohin?

30.06.2015

 

Dario Pfammatter spricht anlässlich der Vortragsreihe "Generation 2015 - Wohin?" darüber, was uns als junges Architekturbüro in der täglichen Arbeit antreibt.

Medienkontakt

Um Informationen über HDPF und unsere Projekte zu erhalten,
wenden Sie sich bitte an unsere zuständige Presseabteilung.

Parissa Amini
T +41 44 320 03 11
pa@hdpf.ch