Medien

HDPF im Gespräch. Erfahren Sie was Presse und Medien über uns zu sagen haben.

Entdecken Sie aktuelle Berichte und Meldungen unserer neusten Projekte, Tätigkeiten sowie andere wissenswerte Ereignisse rund um unsere Unternehmung.

Inside HDPF

BMW e-drive

20.09.2016

HDPF setzt mit dem BMW i3 auf nachhaltige Mobilität. Die neuen Fahrzeuge sind geruchs- und emissionsfrei  für unsere Mitarbeiter die perfekten Begleiter in der Stadt und Umgebung.

2. Rang beim Wettbewerb Schulanlage Riedmatt

19.05.2016

 

HDPF landet beim offenen Wettbewerb für die Erweiterung der Schulanlage Riedmatt in Zug auf dem 2. Rang. Die Jury beurteilt insbesondere das volumetrische Weiterdenken des Bestandes als positiv.

Auszug aus dem Jurybericht: "Die Projektverfassenden ergänzen das heutige Schulhaus mit einem winkelförmigen Neubau, der sich wie ein Passstück an den Bestand anschmiegt. In der Art und Weise wie dies ausformuliert ist, entsteht durch die neue Konfiguration ein einheitlicher Gebäudekörper mit vier einspringenden Ecken. Angebunden an diese sind jeweils vier unterschiedliche gestaltete Aussenräume Die Hauptzugänge zur Primarschule und zum Kindergarten erfolgen wie bisher von Norden über die Quartierstrasse Riedmatt."

5. Rang beim Wettbewerb Bezirksanlage Winterthur

06.11.2015

 

HDPF landet beim zweistufigen Generalplanerwettbewerb für die Erweiterung der Bezirksanlage Winterthur auf dem 5. Rang. Die Jury vermag insbesondere die Kompaktheit und innere Organisation der ersten Ausbauetappe zu überzeugen.

Auszug aus dem Jurybericht: "Die Verfassenden wählen den Ansatz des ablesbaren Weiterbauens: Das sichtbar von zwei Autoren erstellte Bezirksgebädue wird durch ein Dachgeschoss mit kontrastierender Fassade aufgestockt. Rückwärtig zu den Bahngeleisen wird ein einfacher, rechteckiger Gefängnisneubau mit drei Geschossen platziert. Insgesamt entsteht eine komapkte, übersichtliche Gesamtanlage. Das fünfte Vollgeschoss als Raumerweiterung auf dem Bezirksgebäude ist dank dessen Binnenlage im Areal trotz benachbarter Quartiererhaltungszone gut denkbar, die seitlichen Rücksprünge sind allerdings lediglich baurechtlich zu begründen. Der Gefängnisneubau tritt durch seine Dreigeschossigkeit wohltuend zurückhaltend in Erscheinung."

3. Rang beim Wettbewerb Zollhaus

23.06.2015

HDPF landet beim offenen Projektwettbewerb für die Wohn- und Gewerbeüberbauung Zollhaus auf dem 3. Rang. Die Jury lobt insbesondere die städtebauliche Setzung mit starkem Wiedererkennungseffekt.

Auszug aus dem Jurybericht: "Das Projekt Babylon überzeugt durch eine eigenständige volumetrische Setzung mit starkem Wiedererkennungseffekt. Wie ein Schiff, das am Rande des Gleismeers anlegt, fügt sich der Baukörper in die Stadt. Die übergeordnete Figur gliedert sich in zwei Bauvolumen mit einem expressiven, geschossweise zurückgestuften Zwischenraum. Obschon die Baukörper die im Gestaltungsplan festgelegten Durchblicke teilweise verstellen, scheint dies dank dem Verzicht auf einen dritten Baukörper tolerierbar. Der zikkuratartige Aussenraum öffnet für die bestehenden Wohnlagen an Zoll- und Ackerstrasse weite Blicke auf das Gleisfeld. Dieser Zwischenraum – oder die hängenden Gärten – sind das Kernstück des Projekts. Über mehrere Stufen verteilt, wird der Aussenraum aktiv bewohnt und funktioniert als Begegnungs- und Aufenthaltsort für viele."

Outside HDPF

HDPF-Anthologie im Quart Verlag

05.04.2017

Wir freuen uns über die Publikation unserer bisherigen Arbeit in der Reihe Anthologien des Quart Verlages.

Der Kurfürstenpark in der Zürichsee Zeitung

09.09.2015

Die Zürichsee-Zeitung berichtet über unser Projekt für den Umbau der historischen Villa Kurfürst und den Neubau von vier gehobenen Eigentumswohnungen im Kurfürstenpark in Weesen.

Generation 2015 - Wohin?

30.06.2015

 

Dario Pfammatter spricht anlässlich der Vortragsreihe "Generation 2015 - Wohin?" darüber, was uns als junges Architekturbüro in der täglichen Arbeit antreibt.

ap35 Architekturgespräch

26.03.2015

Francisco spricht unter dem Titel work structure über den Arbeitsraum als kreative Wirkungsstätte und die Denk- und Arbeitsweise von HDPF. Die Vortragsreihe beginnt 19:00 in den Räumen der Witzig Office Company, Neumühlequai 38, 8006 Zürich.

Medienkontakt

Um Informationen über HDPF und unsere Projekte zu erhalten,
wenden Sie sich bitte an unsere zuständige Presseabteilung:

Parissa Amini
T +41 44 320 03 11
pa@hdpf.ch